© Bettina Sangerhausen

Regionalbischof Gorka ordiniert Ann-Karin Wehling

Sat, 06 Feb 2021 17:31:41 +0000 von Bettina Sangerhausen

© B. Sangerhausen
Ann-Karin Wehling
Gimte. Erstmals hat der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Münden jetzt eine Kinder- und Jugendpastorin: Ann-Karin Wehling wurde am Samstag, 6. Februar, zugleich mit ihrer Ordination zur Pastorin für die Kirchengemeinde Gimte-Hilwartshausen auch in dieses Amt eingeführt. Ordinator war Regionalbischof Eckhard Gorka, Assistierende waren Kirchenvorstand Roland Graunitz, Pastor Andreas Risse und Superintendent Thomas Henning. Im kleinsten Besucherkeis, mit viel Abstand, Masken, nur symbolischem Handauflegen und reduzierten Grußworten ging die Feier in der Gimter Marienkirche vonstatten.
Er habe sich anfangs gefragt, ob diese Stelle, in der Kombination von Gemeindepfarramt mit Kinder- und Jugendpfarramt, so einfach zu besetzen wäre, sagte Superintendent Henning. Nun sei er sehr froh, dass mit Ann-Karin Wehling jemand gekommen ist, der genau diese Kombination will.
Ann-Karin Wehling ist mit Ehemann und Töchterchen ins Gimter Pfarrhaus eingezogen. Sie hat nach ihrem 2. Examen ein Sondervikariat im Landesjugendpfarramt mit dem Schwerpunkt auf der Beteiligung Jugendlicher und junger Erwachsener in der Kirche absolviert und bringt damit nicht nur das Interesse, sondern auch Erfahrung für diesen neuen Bereich mit.

Einen „Lichtblick“ in einer schwierigen Zeit nannte Kirchenvorstand Graunitz die neue Pastorin, und ebenso herzlich hieß Kirchenkreisjugenddiakonin Christine Döhling sie willkommen: „Endlich sind Sie da!“ Christine Döhling hatte zusammen mit der Jugendlichen Maylin Weiss ein Paket voller Symbolik und guter Wünsche mitgebracht

Mit einem Kinder- und Jugendpfarramt geht der Kirchenkreis Münden einen großen Schritt auf die jungen Menschen zu. Ziel ist es, in jedem Jahr eine Familienaktion in jeder Region des Kirchenkreises durchzuführen und die Jugendlichen nach ihrer Konfirmation für die Jugendarbeit oder die Teamer*Innenausbildung zu begeistern. „Natürlich wird Frau Wehling auch eigene Ideen und Vorschläge einbringen, die sie dann im Team mit Christine Döhling und den Teamer*innen in die Tat umsetzen wird“, ist sich Thomas Henning sicher.

Auf der Seite der Kirchengemeinde Gimte-Hilwartshausen stellt sich Ann-Karin Wehling selbst vor: https://www.kirche-gimte.de/gemeinde/ann-karin-wehling .