© Bettina Sangerhausen

Diakonie Katastrophenhilfe lenkt den Blick auf Syrien

Thu, 18 Feb 2021 10:08:41 +0000 von Bettina Sangerhausen

© Mohamed Al-Sayaghi
Ausschnitt aus dem Plakat der Aktion
Die Aktion zur Passionszeit der Diakonie Katastrophenhilfe befasst sich aktuell mit der Lebenssituation der Menschen  in Syrien und ruft zu Spenden auf: Nach rund zehn Jahren Krieg sind dort viele Menschen Flüchtlinge im eigenen Land und brauchen Hilfe, heißt es in dem Aufruf. Und weiter: „In der Passionszeit zwischen Aschermittwoch und Ostern erinnern sich Gläubige auf der ganzen Welt an den Leidensweg Jesu und seinen gewaltsamen Tod. Es ist auch die Zeit, den Blick auf die Menschen zu richten, die heute in Not sind.“ 
Die Lage sei für die syrische Bevölkerung dramatisch: „Ihre Lebensgrundlagen sind oftmals zerstört. Krieg und Vertreibungen haben den Menschen schwer zugesetzt. Seit zehn Jahren leiden Syrerinnen und Syrer unter dem Krieg und seinen Folgen – es sind Menschen deren lange Leidenswege uns in diesem Jahr vor Augen stehen. Die Diakonie Katastrophenhilfe leistet seit 2012 in Syrien und den Nachbarländern humanitäre Hilfe. Mit unseren Partnern vor Ort konnten wir seither schon über 1,3 Millionen Menschen helfen. Auch 2021 sind wir weiterhin in vielen Regionen Syriens aktiv, um das Überleben von besonders bedürftigen Menschen zu sichern und neue Lebensgrundlagen für sie zu schaffen,“ teilt Denise Irmscher mit, Referentin für Brot für die Welt / Diakonie Katastrophenhilfe. 


Die Katastrophenhilfe nennt Zahlen: 80 Prozent der Einwohner leben unterhalb der Armutsgrenze, 2,8 Millionen Kinder gehen nicht zur Schule, 9,3 Millionen Menschen haben nicht genug zu essen, 5,7 Millionen Menschen benötigen eine Unterkunft. 


Die Hilfe vor Ort ist ganz konkret, wie einige Beispiele zeigen: Da wurden zerstörte Wohnungen von Schutt befreit und wieder bewohnbar gemacht, was Familien eine neue Perspektive gab. Mal ist es ein Garten, der aus den Trümmern wieder ergrünt, mal ein ein einfachstes Ladengeschäft, das mit bescheidenen Gewinnen einen Weg aus der Verzweiflung bahnt. 


Diese und weitere Beispiele im Detail zum Nachlesen gibt es auf:  https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/gemeinden/passionszeit . Auf dieser Webseite kann man direkt online spenden (https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/spenden.php) oder man zahlt seine Spende auf das Konto der Diakonie Katastrophenhilfe ein, Evangelische Bank, IBAN DE68520604100000502502 .