© Bettina Sangerhausen

Aus der Kirchen-Statistik: Wieder mehr los als im ersten Pandemie-Jahr

Mon, 27 Jun 2022 10:09:51 +0000 von Bettina Sangerhausen

© R. Heinemann
Es geht wieder aufwärts, auch, wenn die Corona-Pandemie im Jahr 2021 noch ihre Spuren im kirchlichen Leben hinterlassen hat:  Zwar wirkten sich die Einschränkungen weiter deutlich auf das kirchliche Leben aus, doch entwickeln sich die Zahlen nach dem historischen Tiefstand bei Taufen, Trauungen und Konfirmationen im ersten Jahr der Pandemie (2020)  wieder deutlich nach oben, es gab mehr Gottesdienste, mehr Konfirmationen, mehr Trauungen. (Auf "Ganzen Beitrag anzeigen klicken).
Das und mehr geht aus der Statistik hervor, die die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers ausgearbeitet hat. Im Februar war zeitgleich mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) die Gesamtzahl der Kirchenmitglieder Zum Abschluss des Jahres 2021 veröffentlicht worden, jetzt liegen detaillierte Zahlen für das vergangene Jahr vor.

19.480 Mitglieder hatte der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Münden am 1.1. dieses Jahres, das waren 612 weniger als ein Jahr davor.  Im Jahr 2021 hatte der Kirchenkreis Münden 231 Austritte zu verzeichnen, denen 20 Aufnahmen gegenüberstanden. Außerdem verliert der Kirchenkreis durch Wegzüge und Todesfälle Mitglieder. 

Warum Menschen sich dazu entschließen, aus der Kirche auszutreten, erfahre man indes nur selten, sagt Superintendent Thomas Henning. Die Abmeldung erfolgt übers Einwohnermeldeamt, Gründe brauchen nicht angegeben zu werden. Dennoch möchte man sie ja herausfinden. „Wir schreiben jeden an, fragen nach den Gründen und bieten ein Gespräch an“, so Henning weiter, doch es gebe so gut wie keine Rückmeldungen. Wenn sich jemand dazu äußert, dann werden oft finanzielle Gründe angegeben. In Ausnahmefällen gebe es auch mal einen konkreten Anlass, etwa, weil jemand mit einer Entscheidung oder einer öffentlichen Äußerung nicht einverstanden war. Der Anlass muss dabei gar nicht im Kirchenkreis liegen. 

107 Kinder und zehn Personen über 14 Jahre wurden voriges Jahr im Kirchenkreis Münden getauft (im Jahr 2020 waren es 65 bzw. neun). Gestiegen ist die Zahl der Konfirmierten: Waren es im Jahr 2020 noch 106, so wurden 2021 180 junge Menschen konfirmiert. Im ersten Pandemie-Jahr waren allerdings auch Konfirmationen verschoben worden. 2019, also noch ohne Corona-Einschränkungen, gab es im Kirchenkreis 199 Konfirmierte. 

Die Gemeinden im Kirchenkreis Münden feierten voriges Jahr 603 Gottesdienste. Das waren schon deutlich mehr als im ersten Corona-Jahr (2020: 470), wenn auch viel weniger als 2019 (874). 

17 Trauungen gab es 2021 (2020: 4). Gestiegen ist auch die Zahl der kirchenmusikalischen Veranstaltungen. Waren das im Jahr 2020 noch 15 Veranstaltungen mit 622 Gästen, so kamen im vergangenen Jahr 934 Menschen zu 18 Veranstaltungen. 

Die Zahl der Ehrenamtlichen wächst wieder:  745 Menschen im Kirchenkreis Münden arbeiteten im vergangenen Jahr regelmäßig unentgeltlich in Kirche oder Diakonie mit. Fast zwei Drittel davon waren Frauen und Mädchen (549). Im Jahr 2020 waren es 725 Ehrenamtliche gewesen (davon 521 Frauen und Mädchen). 2019 zählte der Kirchenkreis 867 Menschen im Ehrenamt. Sie sind nicht nur in den kirchlichen Gremien aktiv, sondern stemmen den Kindergottesdienst, lassen die Musik erklingen, leiten Gruppen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, besuchen Alte und Kranke, verteilen die Gemeindebriefe und vieles mehr. Landesweit sind übrigens 107.149 Ehrenamtliche unter dem Dach der Kirche aktiv. 


Zahlen aus der Landeskirche

Zum Stichtag 31.12.2021 gehörten 2.368.643 Menschen zur Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Dies entspricht einem Rückgang von 58.043 Mitgliedern (2,4 %) gegenüber dem Vorjahr. Im Jahr 2021 sind 42.400 Mitglieder verstorben (2020: 41.418), 32.022 Menschen traten aus der Landeskirche aus (2020: 26.507). Dem gegenüber stehen 15.744 Taufen (2020: 10.475) und 2.406 Aufnahmen (2020: 2.323). Die Zahl der kirchlichen Trauungen ist um 1.125 im Vergleich zu 2020 auf 2.047 angestiegen (2020: 922). 20.589 Jugendliche haben sich im Jahr 2021 konfirmieren lassen (2020: 16.981).